naturchiemsee_logo

Natur & Kultur

 Startseite

 Natur

     > Lebensräume

     > Tiere

     > Pflanzen

         • Im & am Wasser

         • Bäume & Sträucher

         • Wiesen & Moorpflanzen

 Kultur

 Mobilität

 Regionales

 Natur & Kulturführer

Informationen

 Kontakt

 Impressum

Pflanzen im und amWasser rund um den Chiemsee

Pflanzenvielfalt im & am Wasser

Der Chiemsee und seine benachbarten Gewässer weisen eine üppige und artenreiche Flora in und am Wasser auf. Ganz besondere Bedeutung haben die Unterwasserpflanzen sowie die in den Uferbereichen wachsenden Sumpfpflanzen für die Tierwelt.

wasserpflanzen

Während für viele Fischarten das schützende Pflanzendickicht unter Wasser überlebenswichtig ist, sind zahlreiche Vogelarten auf dichte Ufer- vegetation für die Nahrungssuche und die erfolgreiche Brut angewiesen.

 

Außerdem arbeiten die Schilfgürtel entlang der Seen als hoch effektive biologische Kläranlagen und halten so das Wasser sauber.

Seerose

Eine umfassende Aufnahme der Wasserpflanzen-Vegetationsgesellschaften wurde am Chiemsee 1985 von Wissenschaftlern der TU München durchgeführt.

Als Wasserpflanzen-Vegetation werden hier alle Wasserpflanzenbestände einschließlich Schilf- und Seggenbestände verstanden. In allen Uferbereichen des an die Gemarkung angrenzenden Chiemsees wurden Pflanzenaufnahmen gemacht.

Die Artenzusammensetzung schwankt stark in Abhängigkeit von Nährstoffhaushalt, Wassertemperatur, Sichttiefe oder Schwebstoffgehalt in Regenperioden.

Eindrucksvoll zeigten zum Beispiel die Bäche Mitterndorfer Bach und Lambach, dass sie Bereiche intensivster Landwirtschaft durchfließen. Ausgeprägte Grünalgenvorkommen und das Fehlen anspruchsvoller Wasserpflanzen zeigten hohe Nährstoffanreicherungen an.

unterwasserpflanzen

Das Vorkommen der Wasserpflanzen und deren Veränderungen über Jahre liefert dem Ökologen wertvolle Hinweise über den Zustand der Seen. So spiegelt das Vorkommen der Wasserpflanzen auch die Wasserverschmutzung wider sowie den Zusammenhang mit der Gesundung des Sees nach der Installation der Chiemsee-Ringkanalisation.

Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass im Chiemsee und den umliegenden Seen 10 verschiedene Arten von Armleuchteralgen und 14 von 24 in Mitteleuropa nachgewiesenen Laichkrautarten vorkommen.

Schilf

Datenschutzerklärung