naturchiemsee_logo

Natur & Kultur

 Startseite

 Natur

     > Lebensräume

     > Tiere

         • Säugetiere

         • Vögel

         • Fische

         • Amphibien

         • Reptilien

         • Insekten

     > Pflanzen

 Kultur

 Mobilität

 Regionales

 Natur & Kulturführer

Informationen

 Kontakt

 Impressum

Tiere rund um den Chiemsee

Tiere am Chiemsee im Chiemgau

Die Tierwelt am Chiemsee und seiner Umgebung ist außergewöhnlich artenreich. Von der Fischfauna im Chiemsee und den benachbarten Gewässern, den auf die Moore spezialisierten Arten und die in den Chiemgauer Alpen vorkommenden Wildtierarten Rothirsch und Steinadler, können sich die Artenlisten sehen lassen.

 

Vom Schneider, einer seltenen Fischart in der Alz, bis zum Auerhuhn an den Berghängen der Chiemgauer Alpen, kommen auch viele Tierarten vor, die andernorts längst ausgestorben sind.

Säugetiere am Chiemsee

Säugetiere

Wer kennt sie nicht: Reh, Feldhase und Fuchs. Mit diesen und weiteren 48 Arten, sind die Säugetiere am Chiemsee und seiner Umgebung gut vertreten. Besonders bemerkenswert ist das Vorkommen von 15 Fledermaus Arten. Inzwischen hat sich sogar der Biber wieder mit einpaar Familien am Chiemsee und der Alz eingefunden.

Vögel am Chiemsee

Vögel

Der Chiemsee ist aufgrund seiner Funktion als Überwinterungsgebiet für die Vogelwelt von inter- nationaler Bedeutung. So gehört das Gebiet bereits seit Inkrafttreten der Ramsar- Konvention im Jahr 1975, dem internationalen Übereinkommen über Feuchtgebiete, zu den Lebensräumen für Wasser und Watvögel von inter- nationaler Bedeutung.

Brachse-klein

Fische

Da die Fische der Seen seit Altersher intensiv genutzt werden, ist die Zahl der je im Chiemsee und der Alz nachgewiesenen Arten bemerkenswert. 33 sind eindeutig nachgewiesen und für das frühere Vorkommen weiterer 15 Arten gibt es Hinweise. Von den heute noch vorkommenden Arten sind einige vom Aussterben bedroht.

Amphibien am Chiemsee

Amphibien

Für die einheimischen Froschlurche ist der Chiemsee und seine benachbarten Gewässer, darunter viele Klein- und Kleinstgewässer, ein guter Lebensraum. Arten wie die Gelbbauchunke, der Laubfrosch, die Erdkröte, der Teichfrosch und der Grasfrosch finden wir ausge- zeichnete Lebensmöglichkeiten.

Reptilien am Chiemsee

Reptilien

Mit 8 Arten sind die Reptilien am Chiemsee und seiner Umgebung gut vertreten. Ob an den naturnahen See- und Gewässerufern sind die Feuchtbiotope und Moorgebiete von besonderer Bedeutung. Auch die Kreuzotter hat im Gebiet mehrere kleine Vorkommen, die sich durch Schutz- und Renaturierungsmaßnahmen offensichtlich gut erholt haben.

Insekten am Chiemsee

Insekten

Zur artenreichsten Tiergruppe zählen die Insekten.

Ob als Bewohner der Gewässer, der Auwälder entlang der Tiroler Achen oder in den Moorgebieten südlich und nördlich des Chiemsees, sie alle, Libellen, Schmetterlinge, Käfer und viele Vertreter weiterer Gruppen sind Teil wertvoller Lebensgemeinschaften.

Schwarzhalstaucher am Chiemsee
Libelle am Chiemsee
Kroeten am Chiemsee
junger hirsch