naturchiemsee_logo

Natur & Kultur

 Startseite

 Natur

     > Lebensräume

         • Seen und Seeufer

         • Wälder und Gebüsche

         • Wiesen und Moore

     > Tiere

     > Pflanzen

 Kultur

 Mobilität

 Regionales

 Natur & Kulturführer

Informationen

 Kontakt

 Impressum

Lebensräume rund um den Chiemsee

Lebensräume am Chiemsee und Chiemgau

Viele Tierarten kommen nur in einem Lebensraum vor, andere dagegen nutzen verschiedene Lebensräume.

Die Vielfalt verschiedenster Lebensräume hat ihre Ursache in ihrer eiszeitlichen Entstehung, die unterschiedlichste Seen und Moorlandschaften hervorbrachte.

Am Chiemsee kommen dieser naturnahen Landschaftsteilen in außerordentlicher Fülle vor. Viele von ihnen stehen inzwischen unter strengem Landschafts- oder Naturschutz.

Libelle-Lebensraeume-klein

Seen & Seeufer

Der Chiemsee und die zahlreichen Seen der Eggstätt- Hemhofer Seenplatte, den Seeoner Seen sowie die Zu- und Abflüsse des Chiemsees zählen zu den Feucht- gebieten von internationalem Rang. Ihre wertvollsten Teile sind Schutzgebiete nach EU und Nationalem Recht.

Haubenmeise-klein

Wälder & Gebüsche

Im Verlauf der Jahrhunderte entstand im Chiemgau eine bäuerliche Kulturlandschaft mit vorwiegend Wiesen und einzelnen Äckern sowie kleinen Waldgebieten in der sich in vielen Fällen naturnahe Moorgebiete und Gewässer erhalten blieben. Die auffälligen Wildtiere in den Wäldern und Gebüschen sind vor allem Säugetiere oder Vögel.

Schwalbenschwanz-klein

Wiesen & Moore

Die Wiesen- und Moorgebiete um den Chiemsee bieten vielen Tierarten natürliche Lebensräume. Feuchtwiesen verschiedenster Ausprägung, Hochmoore, Nieder- und Zwischenmoore sowie kleine und größere Sumpfgebiete bieten Amphibien und Reptilien, Schmetterlingen. und Spinnen, Säugetieren und Vögeln gute Lebens- möglichkeiten.

Andere Lebensräume, so die offene Kulturlandschaft mit ihren Wiesen und Wäldern und auch die einst industriell genutzten Moore südlich und nördlich des Chiemsees sind wesentlich stärker vom Menschen geprägt.

 

Die hier vorkommenden Lebensgemeinschaften haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert und sind in den meisten Fällen erheblich artenärmer geworden.

 

So sind zum Beispiel die Vorkommen der Feldlerche und die des Großen Brachvogels stark zurückgegangen oder ihre Brutvorkommen sind inzwischen erloschen.

Achendelta am Chiemsee
Chiemseemoore
Schafwaschener Bucht